Förderung und Unterstützung

Schulsozialarbeit (SSA)
Unsere Schulsozialarbeiterin berät Schülerinnen und Schüler sowie Eltern. Themen sind zum Beispiel persönliche Sorgen, Konflikte mit anderen Kindern oder in der Klasse, Erziehung, Probleme in der Familie. Die Schulsozialarbeiterin arbeitet mit einzelnen Kindern, mit Eltern oder mit Klassen.
Was mit der Schulsozialarbeiterin besprochen wird, bleibt grundsätzlich vertraulich. Das Angebot ist für SchülerInnen, Eltern und Lehrpersonen kostenlos. SchülerInnen können ohne Anmeldung zur Schulsozialarbeiterin gehen. Eltern melden sich bei Bedarf für einen Termin direkt bei der Schulsozialarbeiterin.
Die Kontaktdaten und Öffnungszeiten finden Sie unter > Kontakt SSA.
 
Aufgabenstunde
An jedem Nachmittag, ausser am Mittwoch, wird im Schulhaus Eichliacker eine Aufgabenstunde angeboten. Sie beginnt nach der Schule. Die Kinder werden beaufsichtigt, um in Ruhe ihre Hausarbeiten zu erledigen. Kinder, die angemeldet sind, müssen die Aufgabenstunde regelmässig besuchen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Lehrperson Ihres Kindes.
 
Besondere Förderung
Bei uns gehen Kinder mit verschiedenen Hintergründen und Voraussetzungen zur Schule. Für viele unserer Schulkinder ist Deutsch die zweite Sprache. Sie besuchen deshalb den «DaZ-Unterricht» (Deutsch als Zweitsprache). Kinder, welche in Deutsch, Mathematik oder in anderen schulischen Bereichen besondere Unterstützung brauchen, werden zusätzlich von Schulischen HeilpädagogInnen unterrichtet («IF-Unterricht», Integrierte Förderung). Auch Kinder mit ausgeprägten Begabungen werden speziell gefördert. Winterthur hat dafür das Programm «Exploratio», mit dem wir zusammenarbeiten. Zudem integrieren wir Kinder mit einem Sonderschulstatus – auch sie werden von unseren HeilpädagogInnen begleitet. Diese besonderen Förderungen erfolgen meist während der normalen Unterrichtszeiten.
Für die besonderen Förderungen arbeiten wir immer eng mit den Eltern zusammen. Die Angebote sind limitiert.
 
Therapien
Zum Therapieangebot unserer Schule gehören:
Die Logopädie richtet sich an Kinder, die spezielle Schwierigkeiten haben in den Bereichen Kommunikation, Sprache, Sprechen, Redefluss, Stimme, Schlucken, Schriftsprache (Lesen u. Schreiben). Die meisten Therapiestunden finden bei uns im Eichliacker statt.
Die Psychomotoriktherapie ist für Kinder mit Schwierigkeiten im Bewegungsverhalten und im psychosozialen Bereich. In der Therapie lernt das Kind über Bewegung und Spiel in einen bewussten Kontakt zu kommen mit seinem Körper, seinen Gefühlen, den Mitmenschen und dem Umfeld. Es geht zum Beispiel um die Verbesserung der Motorik, um eine Differenzierung der Wahrnehmung oder die Stärkung des Selbstwerts. Die Therapiestunden finden in einem anderen Schulhaus statt. Meistens werden die Kinder mit dem Schulbus begleitet.
Die Psychotherapie unterstützt Kinder und Jugendliche mit psychosozialen Belastungen, welche die persönliche und schulische Entwicklung beeinträchtigen und findet in einer externen Praxis statt.
Die Lehrpersonen und die TherapeutInnen schauen gemeinsam, ob ein Kind eine Therapie benötigt. Der Therapiebesuch erfolgt immer im Einverständnis mit den Eltern.